Allgemein, Reisen

Great Ocean Road Trip

Meine zweite Woche in Australien ist jetzt offiziell rum und ich habe tatsächlich das Gefühl, als wäre ich schon viel länger hier. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich in den letzten zwei Wochen einfach so viel erlebt habe, dass ich gar nicht hinterherkomme alle Eindrücke zu verarbeiten.
Einen ausführlichen Bericht über meine erste Woche findet ihr auf dem KN Weltenbummler Blog.
Die letzte Woche war auch die letzte komplette Ferienwoche für meine Mädels. Ich muss sagen, dass ich ganz froh bin, wenn für die beiden am Mittwoch die Schule und damit für mich meine normale Routine beginnt.

Am Freitag (26. Januar) war hier der sogenannte Australia Day und damit ein Feiertag. Ich bin an diesem Tag früh morgens nach Melbourne aufgebrochen, um von dort aus mit drei anderen Au Pairs meinen ersten australischen Road Trip zur Great Ocean Road zu starten.
GOR
Wir sind zuerst von Melbourne über die Inlandroute nach Port Campbell gefahren, denn dort in der Nähe hatten wir ein Hostel für die Nacht gebucht. Außerdem liegen dort auch die beeindruckensten Sehenswürdigkeiten des ganzen Trips. Nachdem wir in dem Hostel eingecheckt und in Port Campbell etwas gegessen und eingekauft hatten, sind wir alle naheliegenden Lookouts angefahren, inklusive der berühmten 12 Aposteln – dort haben wir uns dann den Sonnenuntergang angeschaut. Anschließend sind wir zurück in unser Hostel gefahren und haben dort noch eine ganze Weile auf der tollen großen Terasse gesessen und Wein getrunken. Wir waren etwas skeptisch, weil wir nur noch vier Betten in einem 14er Schlafraum bekommen hatten, aber das Hostel war wirklich sehr gut. Alles war sauber, niemand hat geschnarcht und alle sind früh schlafen gegangen (wir waren einige der wenigen die länger wach geblieben sind).
Photo 26-1-18, 2 27 31 pm
DSC00222DSC00225DSC00235DSC00264DSC00268DSC00282DSC00294DSC00292DSC00307DSC00344DSC0032327484842_1673235459365905_408857947_o
Am nächsten Tag sind wir gegen 7 Uhr aufgestanden, haben im Hostel gefrühstückt (das war nicht der Hammer, aber immerhin im Preis inbegriffen) und haben uns dann auf den Weg in Richtung Great Otway gemacht. Am Morgen war es noch sehr bewölkt, aber es dauerte zum Glück nicht lange, bis die Sonne wieder zum Vorschein kam und wir hatten die meiste Zeit der Tour strahlend blauen Himmel.
Photo 27-1-18, 8 53 23 amDSC00365Photo 27-1-18, 8 58 09 am
Unser Ziel in Cape Otway war eigentlich der berühmte Leuchtturm, allerdings war das der einzige Lookout der tatsächlich Eintritt kosten sollte. Wir haben uns daher entschieden weiterzufahren und uns die Küste ohne Leuchtturm anzuschauen.
Ein großer Teil der Strecke führte durch einen Wald und dort haben wir tatsächlich unseren ersten wilden Koala im Baum entdeckt.
DSC00390
Irgendwann endete der Wald und die Straße führte wieder am Ozean entlang.
Als wir in einem der Ferienorte einen kurzen Stop eingelegt haben, hat uns eine Australierin den Tipp gegeben, dass wir in Kennet River anhalten sollten, da man dort ebenfalls Koalas in den Bäumen sehen kann. Das haben wir uns natürlich nicht zwei mal sagen lassen und tatsächlich haben wir direkt einen Koala entdeckt.
DSC00395
Von Kennet River aus sind wir dann einfach immer weiter am Ozean entlang gefahren, haben zwischendurch gestoppt um Fotos zu machen und sind dann wieder weitergefahren. Es ist wirklich unglaiulich wie klar und blau das Wasser hier ist!
DSC00404DSC00407
Dies war unser letzter Stop, denn die darauf folgenden Ferienorte waren viel zu überfüllt. Daher sind wir direkt zurück nach Melbourne gefahren und von dort aus mit dem Zug nach Hause.

Mein erster Road Trip war auf jeden Fall ein absoluter Erfolg und ich bin richtig froh, dass alles so gut funktioniert hat. Zwei der Mädels mit denen ich unterwegs war kannte ich vorher noch gar nicht persönlich, denn hier läuft alles über Facebookgruppen. Wir haben uns aber alle super gut verstanden und werden uns definitiv bald wiedersehen (wahrscheinlich schon nächstes Wochenende in Melbourne).

Heute habe ich mir dann einen sehr entspannten Sonntag gegönnt, da es sowieso viel zu heiß war/ist um irgendetwas zu machen. Das klingt wahrscheinlich nach meckern auf hohem Niveau wenn man im kalten Deutschland sitzt, aber alles über 35° ist einfach echt nicht mehr angenehm. Mitte nächster Woche gehen die Temperaturen aber wieder etwas runter, bevor es dann am Wochenende wieder richtig warm wird (das Wetter hier ist ein ständiges auf und ab).

Habt einen schönen Sonntag!

Advertisements

2 Gedanken zu „Great Ocean Road Trip“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s